Lautlos

Gott redet zu uns. Wie? Ein Weg ist die Stille – nicht der einzige, aber ein in unserer lauten Welt fast in Vergessenheit geratener. So entstand die Idee einen Nachmittag für Jugendliche aus dem Kreis anzubieten, der ihnen hilft diesen alten Weg, Gott zu hören, neu für sich zu entdecken. Damit bot lautlos einen starken Kontrast zu allen anderen Events der Kreisjugend. Natürlich kann man auch gut zuhause still sein und es wäre schön wenn das immer wieder gelingt. Aber ist es nicht so, dass wir in stillen Momenten ständig abgelenkt werden. Meist sind es Handy, Computer oder Musik (auch Lobpreismusik) die uns keine Stille gönnen. In Wirklichkeit sind wir es aber selbst oder der Teufel, der uns ablenken möchte, um nicht tiefer in die Stille einzutauchen. Da kann es helfen an einen anderen Ort zu fahren und eine festgelegte Zeit in der Still vor Gott zu verbringen.

Die FeG Bischoffen war unser „Stiller Ort“ am Sonntag, dem 10.2.2019. Um 15.00 Uhr ging es los. Ein paar Mutige haben sich getraut gemeinsam still zu sein. Sebastian van Marwyk führte uns mit einem Psalm und einem Lied in die Zeit der Stille, in der man sich in verschiedenen Räumen Gott auf unterschiedliche Arten nähern konnte. Die vorbereiteten Stationen haben geholfen sich eine Stunde (mir kam es kürzer vor!) auf Gott zu konzentrieren. Handy aus und einfach nur SEIN vor Gott. Sich von Gott lieben lassen. Oder eine Zeit lang über einem Vers meditieren. Nachzudenken, was Gott mir mit diesem Vers sagen möchte. Schlüsse für mich daraus ziehen. Oder in der Bibel lesen, Verse, Wörter und Abschnitte markieren. Gottes Wort lesen und zu mir sprechen lassen. Erkennen, wie lieb er mich hat und welch ein starker Beschützer er ist. Gottes Wort will mir helfen zu verstehen wer ich in Christus bin und das gibt mir Power sein Wort wie ein Schwert gegen Angriffe zu nutzen. Im Garten des Herzens konnte man sich mal in seinem eigenen Herzen umsehen und schauen was einen bewegt und was Gott in einem bewegen möchte. Die Zeit der Stille schloss damit, dass wir gemeinsamen Gott die Ehre gaben, durch Lieder und dann feierten wir seinen Bund mit uns, seine Liebe und Vergebung im Abendmahl. Für mich war es ein wertvolles Experiment, welches mir die Augen öffnete, wie wichtig, heilsam und kraftvoll Gottes Wort für mich ist. Auch wenn du nicht dabei warst möchte ich dich ermutigen Lass dich auf die Stille vor Gott ein. Wer sich ihm bewusst öffnet, wird beschenkt werden.

Ähnliche Einträge
Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Kategorien