Jede Menge Fun und Action bei der Kreisrunde 2017


Nach dem letzten Kreisjugendtreffen 2014 in der FeG Frankenbach fand am 26. August nach über drei Jahren wieder die Kreisrunde statt, diesmal bei bestem Sommerwetter im Jugendheim Oberndorf. Mit einer lockeren Runde „Schere-Stein-Papier“ starteten Kreisjugendleiter Stefan Petersen und Jugendreferent Weidenhausen, Daniel Schäfer um 14:00 Uhr das Highlight-Event 2017 im Jugendwerk. Bis zu 120 Jugendliche kamen an diesem Tag auf das Freizeit-Gelände in Siegbach und erlebten jede Menge Spaß, Action, Sport und Tiefgang. Für jeden was dabei... Wer sich bewegen wollte, konnte z.B. wahlweise Fußball, Volleyball oder Basketball spielen. Besonders gut kamen vor allem der Gladiator-Fight und die Wasserrutsche an. Mit Vollspeed und ausreichend Schmierseife am Körper 50 Meter den Hang hinunter lockte vor allem die Jungs, auf dem Luftkissen fand man am Nachmittag aber auch einige Mädels, die versuchten, sich mit Schaumstoff-Schlägern von der Plattform zu schubsen. Auch beim Snook-Ball, einer Mischung aus Fußball und Billard gab es das ein oder andere spannende Duell.

Tiefgang in Seminaren rundete Spaß und Action ab Wer nicht nur dreckige Klamotten mit nach Hause nehmen wollte, hatte die Möglichkeit im Kreativ-Workshop Geschenktüten oder Bibel-Lesezeichen selbst zu gestalten, in verschiedenen Seminaren gab es zudem Impulse für den ganz persönlichen Glaubens-Alltag. Um 18:30 Uhr startete dann die große Kreisjugend-Grillparty, bei der – wie schon bei der Lahn-Party 2013 in Marburg – alle Jugendkreise ihr Würstchen und Steaks selbst grillen konnten. Neben dem großen Salat- und Kuchenbuffet wurde man bei der Kreisrunde 2017 auch mit kalten Getränken, leckeren Cocktails, Obst und Eis verköstigt. Bestes Wetter auch abends am Lagerfeuer Mit Einbruch der Dämmerung wartete noch ein Highlight: Simon Kümmling und Josie Mink luden im Fackel- und Lagerfeuer-Schein zum entspannenden und besinnlichen Teil des Abends ein. Neben bekannten Lobpreis-Liedern spielte die beiden auch ruhige Balladen des Singer-Songwriters aus Gießen. David Kegler, Jugendreferent aus dem MiB machte in seinem Kurzimpuls Mut, von seinen persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen mit Jesus auch im Alltag zu berichten und andere Menschen damit zu ermutigen, was einige Jugendliche auch direkt in einer Zeugnis-Zeit taten. Mit jeder Menge Dank an alle Mitarbeiter, guten Wünschen von Kreisjugendleiter Stefan Petersen und Stockbrot am Lagerfeuer ging ein toller Kreisjugendtag in Oberndorf gegen 00:00 Uhr zu Ende.

Ähnliche Einträge
Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Kategorien