Stefan Petersen sagt "DankeTschö"


Mit einem tollen Gottesdienst haben wir am Samstagabend, den 09. Juni in der FeG Wetzlar unseren langjährigen Kreisjugend-Leiter Stefan Petersen verabschiedet. Er und seine Familie werden Ende Juni nach Bayern ziehen, wo Stefan ab dem 02.07. als neuer Leiter für Marketing & PR bei WDL - Wort des Lebens am Starnbeger See arbeiten wird.

Kreisjugendleiter Jens Leidecker, Bundessekretät Burkhard Theiß und Stefans Vorgänger Jörg Müller gab es am Abend bewegende und dankbare Grußworte. Die Band mit Simon und Josie Kümmling, Alex Gattinger und Max Birkenfeld bereicherte den Gottesdienst mit intensivem Lobpreis, bevor Sebastian van Marwyk in seiner Predigt über Mut und Gottvertrauen sprach. Zum Ende dankte Stefan den Mitarbeitern, Leitern, Jugendlichen und Teens, die ihn in seiner fast 10-jährigen Zeit als Kreisjugendeiter geprägt, beraten, unterstützt und begeistert haben. Wir sagen DANKE für diese unglaublich tolle Zeit und wünschen Stefan und seiner Familie ganz viel Segen im neuen Lebensabschnitt.

Lieber Mittelhessen-Kreis,

Nach nun fast 10 Jahren ging am 09. Juni mit einem wunderschönen Gottesdienst in der FeG Wetzlar meine Zeit als Kreisjugendleiter zu Ende. Mit einem überaus dankbaren Herzen schaue ich zurück auf eine lange Zeit mit vielen, vielen wunderbaren Menschen und Momenten. Freizeiten, Kreisjugendtreffen, Sport-Turniere, Männer-Events, unzählige Gottesdienste, Mitarbeiter-Wochenenden, Jugend- und Vorstands-Sitzungen und sogar auf einer Ladies-Night bin ich mal (als Kameramann) dabei gewesen. Auf all diesen Veranstaltungen habe ich erlebt, wie Gott Menschen bewegt, Jugendliche Jesus kennen lernen und zu Nachfolgern reifen. Gott hat große Wunder getan und ich bin sehr dankbar, dass ich mit meinen Gaben und Fähigkeiten nicht nur ein Teil des Jugendwerkes sein durfte, sondern auch selbst an dieser Aufgabe und der Verantwortung über all die Jahre gereift und gewachsen bin. Vor allem dann, wenn manches auch mal nicht wie geplant ablief. Meine Highlights waren die fünf Sommer-Freizeiten, die ich leiten durfte. Jedes Jahr mit unterschiedlichen Teams und neuen Teilnehmern. Jedes Jahr mit unglaublich viel Segen. Jedes Jahr mit Entscheidungen für Jesus. Vieles haben wir in den letzten Jahren im Jugendvorstand gemeinsam vorangebracht, ausprobiert, durchgesetzt und auch wieder abgesägt. Jugendarbeit ist und bleibt dynamisch und Kreisjugendarbeit war und ist angewiesen auf ein ebenso flexibles, kreatives und innovatives Team. Genau das war der Jugendvorstand für mich und wird es auch für die neue Kreisjugendleitung unter Jens Leidecker sein. Damit die vielen guten Ideen und Konzepte umgesetzt werden konnten, braucht es aber auch einen funktionierenden Jugendrat. Ich weiß, viele Sitzungen (oder vermutlich alle in den letzten 10 Jahren) sind nicht ganz pünktlich zu Ende gegangen. Und trotzdem seid ihr Delegierten immer wieder gekommen und habt mit uns die Kreisjugendarbeit umgesetzt und realisiert. Ihr seid das Kapital des Jugendwerkes. Ich danke euch, für euren Einsatz. Es hat große Freude gemacht mit euch und allen anderen ehrenamtlichen Mitarbeitern im Kreis zusammen etwas zu bewegen. Das werde ich wirklich vermissen. Genau, wie das gute Essen beim Kreisrat, der mich als Leiter immer voll unterstützt hat. Ich danke euch für das Vertrauen und eure Geduld bei meinen Präsentationen zur Kreisjugendarbeit. Nun führt Gott mich und meine Familie weiter, Richtung Süden zu Wort des Lebens an den Starnberger See. Ich freue mich sehr auf diese neue und herausfordernde Aufgabe als Leiter für Marketing & PR und auf die vielen, unzähligen Kinder, Teens und Jugendlichen die dort Freizeiten und Events besuchen und (erste) Schritte im Glauben gehen. In den letzten Jahren hat Gott mich unter anderem auch durch die Leitung des Jugendwerkes für diese neue Aufgabe vorbereitet und geprägt. Sowohl durch die großen Erfolge, als auch durch die schweren und anstrengenden Zeiten, die uns in mancher Vorstands-Sitzung fast haben aufgeben lassen. Ich danke euch allen für die Unterstützung und eure Mitarbeit. Danke für Kritik und Ratschläge, für Motivation und Ermutigung und unzählige Gebete. Ich wünsche euch im Vorstand viele gute neue Impulse. Veränderung ist immer auch eine Chance. Ihr dürft mit Gott an eurer Seite in seinem Jugendwerk wirken und ihm dabei voll und ganz vertrauen. Ich wünsche euch im Jugend- und Kreisrat ganz viel Mut neue Wagnisse und Abenteuer einzugehen. Nicht nur in der Kreisjugendarbeit, sondern auch in den einzelnen Ortsgemeinden. Gemeindearbeit muss immer in Bewegung bleiben, dazu wünsche ich euch ganz viel Weisheit. Ich hoffe und bete, dass die Gemeinden im Mittelhessen-Kreis durch engagierte und weise Leiter und Pastoren den Blick für die Menschen in ihren Ortschaften nie verlieren, über ihren Tellerrand hinausschauen und Kreisjugendarbeit auch in Zukunft ermöglichen und unterstützen. Hört niemals auf, die Möglichkeiten zu nutzen, die der Mittelhessen-Kreis noch immer hat (viele Gemeinden in bester geographische Lage) und um die uns andere Bundeskreise beneiden. Und allen Teens und Jugendlichen wünsche ich von Herzen, dass euer Glaube durch die Arbeit des Jugendwerkes reift und ihr zu leidenschaftlichen Jüngern in Gottes Reich werdet. Wir brauchen junge Menschen, die vorangehen, lernen, ihren Glauben authentisch leben und Verantwortung übernehmen. Danke für die wunderbaren Jahre, die ich euer Kreisjugendleiter sein durfte. Ihr werdet mir alle fehlen. Gott segne euch. Euer, Stefan Petersen

Ähnliche Einträge
Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Kategorien